Bildvermessung

ELCOVISION 10 Forensik

Mit ELCOVISION 10 erzeugte Punktwolke eines simulierter Tatort in einer Tiefgarage

Die ELCOVISION 10 Produktline verfolgt eine sehr einfache Philosophie: Die Programme sollen so einfach wie möglich zu bedienen und gleichzeitig so universell wie möglich zu verwenden sein. Ab und zu gibt es jedoch Sonderanwendungen wie die Blutspurenanalyse oder Tätergrößenbestimmungen.

Das ELCOVISION 10 Forensic Plugin ermöglicht die einfache und genaue Vermessung von Blutspuren und deren Herkunftsort. An einem einfachen Beispiel soll der Arbeitsablauf für die Blutspurenanalyse gezeigt werden.

Zuerst wird der Tatort mit einer möglichst hochwertigen Kamera fotografiert und diese Bilder mit ELCOVISION 10 vollautomatisch orientiert. Die vollautomatische Orientierung von ELCOVISION 10 ist dafür besonders geeignet, da  in Innenräumen selten optimale Bilder für eine photogrammetrische Auswertung gemacht werden können: ELCOVISION 10 kann auch Bilder mit grossem Bildkonvergenzwinkel vollautomatisch orientieren und bei Bedarf eine sehr gute Punktewolke von dem Tatort rechnen.

Für die Blutspurenanalyse ist die wichtigste ELCOVISION 10 Funktion die automatische Entzerrung von Oberflächen in die CAD Zeichnung. Dadurch wird jeder Blutspritzer des Tatortes automatisch in die richtige 3D Position in der Zeichnung transferiert, eine mühsame Vermessung der einzelnen Spuren ist nicht nötig. Auch Blutstropfen auf gekrümmten und schrägen Oberflächen sind so verwendbar.

Das ELCOVISION 10 Forensic Plugin verfügt über mehrere Werkzeuge, um einen Blutspritzer exakt mit einer Ellipse zu umschreiben. Die umschreibende Ellipse ist dabei automatisch genau an der richtigen 3D Stelle im Raum. 

Wenn genügend Blutspritzer mit Ellipsen umschrieben wurden, wird das Werkzeug für die Flugbahnberechnung verwendet. Diese Funktion ermittelt, welche Flugbahnen zueinander gehören, und berechnet das 3D Ursprungsgebiet dieser Blutspritzer und dessen Genauigkeitsbereich. Dieses Resultat wird sofort als Kugel in die Zeichnung eingeblendet, damit das Ergebnis sofort auf Plausibilität untersucht werden kann. Die Kugel umschreibt dabei das Raumvolumen, aus dem die Blutspritzer stammen.

 

Lesen Sie auch: